// Solitopf Kassel – Geld zu vergeben

Neuer Solitopf in Kassel!

„Es gibt einen neuen Solitopf mit Geld, das für emanzipatorische Politik in Kassel und Umgebung ausgegeben werden soll. Das Geld steht auch zur Verfügung, wenn Einzelpersonen in einer Notlage sind und finanzielle Unterstützung benötigen. Hauptsächliches Ziel ist es, mit dem vorhandenen Geld linke Strukturen zu stärken, in denen sich Menschen unter anderem für (Queer-)feminismus, Antifaschismus und Klimagerechtigkeit und gegen Rassismus, Antisemitismus oder Kapitalismus einsetzen.

Es können sowohl einmalige als auch regelmäßige Kosten übernommen werden, beispielsweise Druckkosten, Anschaffungen von notwendigem Material oder Mietkosten für einen politischen Ort.

Es müssen keine Nachweise für die Ausgaben gezeigt werden. Darum soll der Solitopf insbesondere dann genutzt werden, wenn es wenig oder keine anderen Finanzierungsmöglichkeiten gibt.

Meldet euch sehr gerne, wenn mit dem vorhandenen Geld eure Arbeit erleichtert werden kann. Für uns wäre es gut zu erfahren: Wer fragt an? Wofür ist das Geld? Wie viel braucht ihr und bis wann?
E-Mail: solitopfks[at]riseup.net

Der Solitopf ist natürlich nicht unbegrenzt. Aber das Geld, was da ist, soll sinnvoll ausgegeben werden. Vor allem bei regelmäßigen Zahlungen sprechen wir miteinander ab, wie lange und wie viel Geld der Topf hergibt.

Wir freuen uns auf eure Anfragen!

Solidarische Grüße,
die Solitopf-Verwaltungsgruppe“

// Ausgabe 2 des Boykott Magazins – jetzt im Infoladen

Uns erreichte die druckfrische Ausgabe
2 des Boykott Magazins – das Magazin für die kritische Auseinandersetzung mit
Männlichkeiten aus (pro)feministischen Perspektiven. Für Männer und gegen das
Patriarchat! Nonprofit & diy!

Wenn ihr interessiert seid,
schreibt uns gern und wir besprechen, wie und wann ihr das Magazin bei uns
abholen könnt.

Weitere Infos zur Boykott findet
ihr hier: https://www.boykott-magazin.de/

Neue Orga-Menschen für den Infoladen gesucht!

Liebe Alle,

es war einmal ein etwa 60 m² großes leerstehendes Ladenlokal in der Holländischen Straße 88 nahe dem Halitplatz, in dem vor etwa 6 Jahren eine Gruppe von Leuten einen Infoladen eröffnet hat und der bis heute fester Bestandteil linker Szene in Kassel ist.

Der Infoladen ist seitdem ein Ort für Vernetzung, Workshops, Plena, Filmabende, Kneipenabende, KüfA, Beratungen, Information und vielem mehr. Der Infoladen wird von allen gestaltet, die ihn nutzen, Materialien mitbringenund Veranstaltungen organisieren. Ideen und Umsetzungen kommen dabei nicht nur von Einzelpersonen, Gruppen und Initiativen, sondern auch von derOrga-Gruppe des Infoladens. Ein Großteil der Arbeit der Orga-Gruppe besteht aus Strukturarbeiten, um den Laden am Laufen zu halten: regelmäßige Treffen, Putzen und Aufräumen, Recherche, Beschaffung von Geldern, Öffentlichkeitsarbeit uvm.

Fehlende Kapazitäten und anhaltende Pandemie haben dazu geführt, dass die Orga-Gruppe kleiner und die Ressourcen knapper geworden sind.

Wir sind an unseren persönlichen Limits angekommen und können den Infoladen so nicht weiter führen. Wirwünschenuns jedoch denmühsam erarbeiteten und vielfältig genutzten Raum nicht aufgeben zu müssen.

Deswegen suchen wir:
-neue Leute, die unsere Orga-Gruppe bereichern
-oder eine Orga-Gruppe, die motiviert ist unsere Arbeit fortzuführen.

Du hast Lust mit in die Orga einzusteigen?
Ihr wollt gemeinsam ein Projekt gestalten?
Du bist Teil einer Gruppe, die schon länger auf der Suche nach einem selbstverwalteten Raum ist?
Du hast noch keine Erfahrungen in der organisatorischen Arbeit eines selbstverwalteten Raums?

Wenn ihr Interesse habt, meldet euch – auch wenn es noch ungeklärte Fragen im Vorfeld gibt.
Bis Ende März möchten wir eure Rückmeldungen abwarten und besprechen, ob es weiterhin Perspektiven für den Laden gibt.

Ihr wollt die Räume besichtigen? Die Orga-Gruppe kennenlernen? Mehr erfahren?
Schreibt uns eine Mail oder kommt zu unserem Tag des offenen Infoladens am Freitag, den 11.03.2022 ab 17:00 Uhr.

Solidarische Grüße,
eure Infoladen-Orga

Kontakt: infoladen_kassel[at]riseup.net

// Lotta #85

Die neuste Ausgabe #85 der Lotta – Antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen ist bei uns eingetroffen.

Dieses mal mit dem Schwerpunkt: Ostdeutschland rechtsaußen?!

Mit Beiträgen zu
– Warum die extreme Rechte in Ostdeutschland eine höhere politische Wirksamkeit als im Westen entfaltet
– Entwicklungen, Erfolgsbedingungen und Grenzen der AfD im Osten
– RechtsRock, Drogenhandel, Geldwäsche
– Die Orbánisierung Sloweniens
– Gramscis Hegemoniebegriff
– u. v. m.

Nach Rücksprache könnt ihr sie gerne unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen bei uns im Infoladen abholen.

Weitere Infos zur Ausgabe findet ihr unter: https://www.lotta-magazin.de

// Queerulant_in #12

Die neue Ausgabe der Zeitschrift Queerulant_in – queere Politiken und Praxen gibt es nun auch bei uns im Infoladen!

Nach Rücksprache könnt ihr sie gerne unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen bei uns im Infoladen abholen.

 

Schwerpunkte der Ausgabe: _brüche.
Beiträge
– Fette Umbrüche – Fette Solidarität
– Trans* im Handwerk
– Suizid und Brüche
– Drogenkultur in queeren Communities
– Ein nichtbinärer Weg
– uvm.

Die Ausgabe ist auch digital verfügbar.

// Glühwein und Gesöff … an der Halitstraße

Der Infoladen öffnet wieder seine Tür, um euch durch diese kalte Jahreszeit zu begleiten.

Wir werden am Samstag, den 04.12.2021 ab 18.00 Uhr vor Ort sein und Glühwein und alkoholfreien Punsch, aber auch Zeitschriften & Co herausgeben.

Wenn ihr also Lust auf Gesellschaft habt, den Infoladen unterstützen und dabei noch was Leckeres trinken wollt, merkt euch den Termin vor und kommt vorbei! Bringt euch am besten auch eine Tasse mit.

Wir bitten euch, auch vor dem Infoladen, auf die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln zu achten. Vergesst euren Mund-Nasen-Schutz also nicht. Desinfektionsmittel wird von uns bereit gestellt.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Infoladen „…an der Halitstraße“


Barrieren: Die Räume des Infoladens sind nur über eine Stufe zu erreichen, für die jedoch eine Rollstuhlrampe vorhanden ist. Der Infoladen …an der Halitstraße ist grundsätzlich rauchfrei. Die Toilettenräume sind nicht Rollstuhl geeignet. Ein Wickeltisch ist vorhanden.

Ausschlussklausel: Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die nationalistischen und/oder rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen, oder durch sexistische, trans*feindliche, homofeindliche, rassistische, nationalistische, verschwörungsideologische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Verhalten in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

// Lotta #84

Die neuste Ausgabe der Lotta – Antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen ist bei uns eingetroffen.

Dieses mal mit dem Schwerpunkt: Verbaute Ideologie? Architecktur und Stadtplanung von Rechts.

Nach Rücksprache könnt ihr sie gerne unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen bei uns im Infoladen abholen.

Weitere Infos zur Ausgabe findet ihr unter: https://www.lotta-magazin.de